Umwelt und Gesundheit

Gesundheitliche Aspekte und die Auswirkung der Umwelt auf unsere Gesundheit spielen eine zunehmend wichtige Rolle. BEF befasst sich in diesem Zusammenhang bisher überwiegend mit Fragen des Konsums und des Verbraucherverhaltens, denn die richtige Wahl von Produkten kann negative Auswirkungen sowohl auf die Umwelt als auch unsere Gesundheit haben.

Durchgeführte Projekte

NonHazCity
Das Projekt NonHazCity hat sich zum Ziel gesetzt die Emissionen einer Reihe gefährlicher Stoffe in die Ostsee zu reduzieren. Dabei wird auf die Vielzahl von kleinen Quellen fokussiert, aus denen besonders jene gefährliche Stoffe emittiert werden, die in weit verbreiteten Artikeln wie Reinigungsmitteln, Pflegeprodukten, Farben und Lacken oder Haushaltsartikeln aus Plastik vorkommen. Zielgruppen sind dementsprechend private Haushalte, KMU und die Kommunen, letztere sowohl in ihrer Rolle als Anwender der oben genannten Produkte als auch als Ansprechpartner, Koordinator und Strategieentwickler.
03/2016 - 03/2019

Verbraucherinformation für eine gesündere Produktwahl
Das Ziel des Projektes ist es die Aufmerksamkeit des Konsumenten auch auf potenziell negative Effekte von Alltagsprodukten (u.a. Haushaltschemikalien, Kosmetik, Spielzeug) auf die Gesundheit und die Umwelt zu lenken und den Endverbraucher zu motivieren, weniger schädliche Produkte auszuwählen. BEF Deutschland hat in diesem Projekt baltische NROs zu methodischen Fragestellungen trainiert.  Mehr Informationen erhalten Sie von uns auf Anfrage. Kontaktieren Sie uns einfach.
11/2007 - 01/2009

 

Ansprechpartner

Heidrun Fammler
Tel.: 040/5330 7076
Fax.: 040/5330 7084